5. Hamburger Fachtagung

"Schimmelpilze in Innenräumen"
Neubau und Modernisierung

18. Oktober 2012, 9:00 - 17:30 Uhr
Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg (HAW)
Berliner Tor 21 , 20099 Hamburg

5. Hamburger Fachtagung

Am Donnerstag, den 18. Oktober 2012 lädt der Regionalverband Umweltberatung Nord e.V. zum fünften Mal zu einer interdisziplinär ausgerichteten Fachtagung zum Thema „Schimmelpilze in Innenräumen“ ein. Die Tagung findet in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg von 9 bis 17:30 Uhr statt und richtet sich an Wohnungsverwalter, Architekten, Mediziner, Rechtsanwälte, Sachverständige, Sanierer, Berater und alle anderen, die beruflich mit Wohnungsschimmel konfrontiert sind.

Wenn in einem Neubau oder nach einer Modernisierung Schimmelpilze auf den brandneuen Flächen wachsen, ist das eine besonders unangenehme Feststellung für die Betroffenen. Häufig sind aufwändige Sanierungen und hohe Kosten damit verbunden. In acht Referaten gehen Fachleute aus Architektur, Lüftungstechnik, Baugutachten, Baurecht und Sanierung den Ursachen, der Analyse und der Vermeidung von solchen Schäden auf den Grund. Zu Beginn stellt der Diplombiologe Roland Braun das Netzwerk Schimmelberatung Hamburg als eine Initiative zum gemeinsamen, erfolgreichen Vorgehen gegen Wohnungsschimmel vor. Der frühere Leiter des Landesgesundheitsamtes Baden-Württemberg Dr. Thomas Gabrio berichtet anschließend, welche Schäden in energieoptimierten Neubauten auftreten. Wie man solche Schäden bereits bei der Planung und Bauleitung vermeiden kann, referiert der Architekt Thomas Dittert. Ergänzend dazu erläutert BerFachausstellung im Foyernd Schwarzfeld energieeffiziente Gebäudelüftungssysteme. Um der Ursache für den Schimmelbefall auf den Grund zu gehen, ist eine sachgerechte Schadensanalyse nötig, die von dem Sachverständigen Gunter Hankammer vorgestellt wird. Rechtliche Fragen entscheiden häufig darüber, wer die Kosten zu tragen hat. Dr. Michael Selk, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht erklärt, was wichtig ist. Zum Abschluss geht es um die Beseitigung der Schäden. Tobias Eis erläutert die fachgerechte Sanierung, der Baubiologe Karl-Heinz Weinisch stellt Baustoffe vor, die sich für eine Schimmelvermeidung eignen.

Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit sich in einer Fachausstellung im Foyer über Ursachensuche, Sanierung und Vorbeugung von Schimmelpilzen informieren. Die Tagung wird vom Umweltbundesamt und zahlreichen Hamburger Verbänden und Behörden unterstützt.

Die Tagung ist von der Ärztekammer Hamburg als ärztliche Fortbildungsveranstaltung anerkannt und mit 6 Punkten bewertet.

Anmeldung und Tagungsprogramm:

Programmflyer herunterladen

Anmeldeformular

Begleitende Fachausstellung:

Anmeldeunterlagen für Aussteller

Ausstellungsplan

Presse

Pressemitteilung vom 01.06.2012
Foto1: Schimmelpilze an einer Schlafzimmerdecke (Foto: Johannes Zink)
Foto2: Wohnzimmerdecke mit Schimmelbefall (Foto: Johannes Zink)
Foto3: Schimmelpilze an einer Kellerwand (Foto: Brigitte Harste)

Veranstalter:

Regionalverband Umweltberatung Nord e.V. und Bundesverband für Umweltberatung e.V. (bfub)

Mitveranstalter:

Ärztekammer Hamburg, Ausbildungszentrum-Bau in Hamburg (AzB), Berufsverband Deutscher Baubiologen, Bundesverband der Brand- und Wasserschadenbeseitiger, Bundesverband Schimmelpilzsanierung (BSS), Deutscher Mieterbund - Landesverband Hamburg, Deutsches Energieberater Netzwerk (DEN), Grundeigentümer-Verband Hamburg, Initiative Arbeit & Klimaschutz, Mieter helfen Mietern, Netzwerk Schimmelberatung Hamburg, Umweltbundesamt, VDI-Arbeitskreise Bautechnik, Umweltschutztechnik, Technische Gebäudeausrüstung, Verband für Haus- und Wohneigentum, Verband norddeutscher Wohnungs-unternehmen, Verbraucherzentrale Hamburg, Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt (ZEBAU), Zentrum für Energie-, Wasser- und Umwelttechnik der Handwerkskammer Hamburg (ZEWU).

Schirmherrschaft:

Senatorin Jutta Blankau (Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Hamburg)

Veranstaltungsort:

Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW)
Berliner Tor 21, 20099 Hamburg



Größere Karte anzeigen

 

Anreise mit dem HVV:

Mit dem HVV zu uns 

Teilnehmerbeitrag:

145 Euro pro Person incl. Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss und Pausengetränken

Ermäßigter Beitrag: 95 Euro für Behördenmitarbeiter, Studierende und Mitglieder des Bundesverbands für Umweltberatung (bfub) sowie seiner Fach- und Regionalverbände

Bitte fügen Sie Ihrer Anmeldung einen entsprechenden Beleg bei. Bei Behörden genügt als Nachweis der Behördenstempel auf der Anmeldung.

 

Weitere Informationen

Regionalverband Umweltberatung Nord e.V.
Tel.: 040-40 40 05
E-Mail: info@umweltberatung-nord.de