Ort der Ideen 2010

Ort der Ideen am 16. Februar 2010

Ort der IdeenDas Schulprojekt "Erklär' mir das Zimmerwetter wurde im Rahmen der bundesweiten Initiative "Land der Ideen" ausgewählt. Am 16. Februar 2010 steht das Zimmerwetter als "Ausgewählter Ort 2010" im Rampenlicht.

In einer Aktionsstunde entdecken wir mit Schüler/innen einer 6. Klasse der Schule Oldenfelde das Zimmerwetter. An Messstationen erkunden sie Temperaturen und Luftfeuchtigkeit im Klassenzimmer. Mit Hilfe von Theaternebel erfahren Schüler und Gäste, wie Luft strömt, wenn man lüftet und welche Lüftung effektiv ist.

Zimmerwetter

In dem Schulprojekt "Erklär' mir das Zimmerwetter" führt der Regionalverband seit November 2009 Unterrichtseinheiten in 5. und 6. Schulklassen in Hamburg durch. Die SchülerInnen lernen dabei klimafreundliches und gesundes Wohnen. Näheres finden Sie hier.

 

"365 Orte im Land der Ideen" ist ein Wettbewerb der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen", der gemeinsam mit der Deutschen Bank realisiert wird. Für 2010 haben sich 2.200 Projekte und Einrichtungen beworben, von denen 365 - eines für jeden Tag des Jahres - ausgewählt wurden. "Ausgewählte Orte" im Land der Ideen sind dabei nicht Orte im geographischen oder politischen Sinn. Ein "Ausgewählter Ort" im Land der Ideen findet sich überall dort, wo zukunftsorientierte Ideen entwickelt, gefördert und aktiv umgesetzt werden. Diese Veranstaltungsreihe findet 2010 bereits im fünften Jahr statt. Sie steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler.

 

Video der Zimmerwetter-Stunde vom 16.2.2010 anschauen. Bitte hier klicken.

 

Weitere Infos unter

Tel.: 040-40 40 05 oderOrt der Ideen

Mail: info@umweltberatung-nord.de

Flyer Zimmerwetter-Projekt Projektflyer Zimmerwetter

 

Infos zur Initiative Deutschland Land der Ideen finden Sie unter

www.land-der ideen.de

  16. Februar 2010 , Hamburg: Preisverleihung als Ausgewählter Ort 2010 an das Zimmerwetter-Projektteam

(v.l.n.r.) Meike Ried (R.U.N.), Holger Müller (Deutsche Bank), Susan Radke, Brigitte Harste, Michael Meyer-Olbersleben (alle R.U.N.)